IT Survival Kit



Windows XP

Automatischen Programmstart beim Hochfahren verhindern

Windows, sowie auch andere Betriebssysteme, laden beim Hochfahren automatisch Programme in den Arbeitsspeicher ohne dass der Benutzer dies bemerkt. Trojaner, Spyware oder sonstige ungewünschte Software nützen diese Möglichkeit oft aus um, vom Benutzer unbemerkt, parallel zum Rechnerbetrieb aktiv zu laufen. Hier eine Liste in der sich Programme eintragen um beim Hochfahren des Rechners von Windows automatisch gestartet zu werden. VORSICHT beim Entfernen. Immer vor dem Manipulieren von Betriebssystem-Dateien und Registry-Einträge eine Sicherheitskopie der Datei machen. Der Eingriff erfolgt auf eigene Gefahr!

Registry Keys
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunServices
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunServices
Entfernen:
Start -> Ausführen -> "gpedit.msc" eingeben
Menü-Punkt: Richtlinien für lokale Computer -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Anmeldung. Im rechten Fenster erscheinen, möglicherweise nach kurzer Wartezeit, die Einstellungen. Die beiden Einträge Einmalige Ausführungsliste nicht verarbeiten und Herkömmliche Ausführungsliste nicht verarbeiten anklicken und die Eigenschaften auf aktiviert setzen.
Oder Registry Key selbst suchen und verändern (BACKUP!):
Start -> Ausführen -> "regedit" eingeben
Bearbeiten -> Suchen nach... -> "runonce" eingeben
Windows XP-Dateien
system.ini: shell=
win.ini: run=, load=
Entfernen:
Start -> Ausführen -> "msconfig" eingeben
Unter dem Punkt "Systemstart" wird angezeigt welche Programme gestartet werden. Durch Entfernen des Häkchen wird das Starten unterbunden.

UNIX / LINUX

Konvertieren von .pdf zu .ps pdf2ps infile.pdf outfile.ps
Mehrere Seiten einer .ps Datei zu einer Seite kombinieren.
Besonders nützlich zum Drucken von .ps oder .pdf Dokumenten. Dabei werden jeweils eine einstellbare Anzahl von Seiten des Dokuments zu einer zusammengefasst. Liegt das Dokument nur im .pdf Format vor, so muss es zuerst in das .ps Format konvertiert werden. Siehe pdf2ps. Das Beispiel fasst 4 Seiten zu einer zusammen.
psnup -l -d -pletter -4up infile.ps > outfile.ps

Steuerzeichen

Setzt den Cursor eine Position zurück und löscht das dort gedruckte Zeichen. \b
Tabulator nach rechts \t
Setzt den Cursor in die nächste Zeile \n
Setzt den Cursor zurück in die erste Spalte der aktuellen Zeile. \r